Die Schweizer Lastenrad-Initiative
der Mobilitätsakademie und des
Förderfonds Engagement Migros
Deutsch
Deutsch

Wie hoch sind die jährlichen Kosten für ein Carvelo, dass ich selber kaufe?

 Pascal Berchtold: Besonders bei Lastenvelos macht ein elektrischer Hilfsantrieb durchaus Sinn – sollen doch „Waren“ damit transportiert werden. Für die Berechnung der Kostenprognose wählen wir als Beispiel daher ein elektrisches Cargo-Bike oder im folgenden auch "Carvelo" genannt, mit einem Anschaffungspreis von 6800 Franken inkl. Zubehör wie Regenschutz für den Laderaum. Wir fahren jährlich voraussichtlich rund 2600 km – analog BFE-Durchschnitt. Amortisiert man die Anschaffung über eine Dauer von sieben Jahren ergeben sich nachfolgende Zahlen.

Dabei bleibt zu erwähnen: Unsere Prognose basiert auf Annahmen, die effektiven Kosten, können erst am Ende des Carvelo-Lebens genau beziffert werden. Die Servicekosten nehmen wir mit rund 250 Franken pro 2600 km an, also einmal pro Jahr ein Service. Darin enthalten sind allgemeine Unterhaltsarbeiten an Ketten/Ritzel, Räder/Reifen, Federung und Beleuchtung. Die meist auf Lithium-Technologie basierenden Akkus büssen im Durchschnitt 5 % der Kapazität pro Jahr ein, woraus kürzere Reichweiten resultieren. In sieben Jahren muss ein Akku also mindestens einmal ersetzt werden. Erfahrungen des  TCS zeigten, dass die Unterhaltskosten bei teuren E-Bikes oft höher sind als bei den herkömmlichen Velos. Vernachlässigbar sind hingegen die Stromkosten – 20 Franken pro Jahr sind hierfür realistisch. Meist besitzt man nicht nur ein Carvelo, sondern noch weitere Fahrräder für die ganze Familie. Dies kann die Miete oder den Kauf eines Unterstands oder einer Garage erforderlich machen. Die Kosten hierfür haben wir jedoch nicht berücksichtigt. Ebenfalls empfehlenswert ist die TCS Mitgliedschaft – sollte doch mal eine Panne auftreten.

Wer viel fährt, fährt oft auch bei schlechtem Wetter und braucht hierfür taugliche Kleidung inkl. Velohelm, auch das ist in unserer Berechnung berücksichtigt. Auch Produkte für die Fahrzeugpflege dürfen nicht fehlen.

Bei unserem Beispiel ergibt das jährliche Gesamtkosten von knapp 2100 pro Jahr oder einen Kilometerpreis von 0.80 Franken. Was kaum jemand bedenkt, aber in unserer Berechnung nicht fehlen darf: Der „Kauf an sich“. Dieser wird oft vergessen, obwohl es den grössten Budgetposten darstellt – schliesslich wollen Sie nach sieben Jahren ein ebenso tolles Carvelo kaufen können.

Mehr zum Thema:

Link zur Berechnung
Link zur Bestellung des TCS-Kilometerkosten-Sticks für individuelle Berechnungen


Siehe auch:
Wir selber haben übrigens ebenfalls die Kosten berechnet und kommen auf 1200 CHF pro Jahr. In unserem Vergleich stellen wir das Carvelo dem Kleinauto gegenüber. Hier reinklicken zu unserem Kostenbeispiel.


Anmerkung der Redaktion: Mit diesem Batzen kann man/frau übrigens mehr als 200 Tage (à 8 Stunden) ein hochwertiges Carvelo bei www.carvelo2go.ch mieten und umgeht sämtliche Mühen und Zeitaufwände, die ein Betrieb/Wartung eines eigenes Carvelos mit sich bringt...
                                           

Häufige Fragen

Haben Sie eine Frage, die Sie hier veröffentlicht haben möchten? Dann melden Sie sich ein­fach per Mail an info@​carvelo.ch.

Social Media

Facebook

Twitter

Instagram

Newsletter

Anmeldung

App carvelo2go

Available on the App Store       

Get it on Google Play

Ein Carvelo mieten

Hier geht's zu carvelo2go

 

carvelo ist die Schweizer Lastenrad-Initiative der Mobilitätsakademie AG des TCS und des Förderfonds Engagement Migros.                                                           

 © 2015 Mobilitätsakademie des TCS    Impressum