Die Schweizer Lastenrad-Initiative
der Mobilitätsakademie und des
Förderfonds Engagement Migros
Deutsch
Deutsch

Ein Rückblick auf den carvelo cup

Am vergangenen Sonntag haben rund 10'000 Bernerinnen und Berner am „Hallo-Velo!“- Festival teilgenommen. Erstmalig bot der Grossanlass ein eigenes Cargo-Bike Gelände auf dem Mühlenplatz an, wo in Zusammenarbeit mit dem Amt für Umweltschutz der Stadt Bern der erste „carvelo cup“ durchgeführt wurde. Der „carvelo cup“ bot den Velofans zahlreiche Attraktionen im Bereich des Lastenrads.

Probefahrt entfacht Begeisterung
Richtige Begeisterung am Cargo-Bike wird meist erst durch eine Probefahrt entfacht. Aus diesem Grund durfte ein Test-Parcours am „carvelo cup“ natürlich nicht fehlen. Insbesondere für jene, die sich das erste Mal auf das Lastenvelo wagten, brauchte es ein wenig Zuspruch. Doch auch für erfahrene Cargo-Bike-FahrerInnen bot der Parcours einige Hindernisse, die es mit Geschick zu umfahren galt.

Am Mittag lockte die „carvelo challenge“ die Cargo-Bike-Cracks an. Die Teilnehmenden konnten auf einer abgesperrten Rundstrecke um die Wette fahren. Die Rennprofis boten den Zuschauenden einiges an Spektakel, da sie die erste Runde unbeladen und die zweite mit leicht herunterfallenden Kartonschachteln absolvieren mussten. Ein nicht ganz leichtes Unterfangen, galt es doch, beim Aufladen möglichst wenig Zeit zu verlieren.  

Test-Parcours: Slalomfahren mit einem Carvelo und beladen mit zwei Kisten
Test-Parcours: Slalomfahren mit einem Carvelo und beladen mit zwei Kisten
Die glücklichen Gewinner (von links nach rechts): Stephan Kronig, Christoph Musy, Timon Raemy
Die glücklichen Gewinner (von links nach rechts): Stephan Kronig, Christoph Musy, Timon Raemy

«City-Loop» durch die Berner Innenstadt

Ein besonderes Highlight war der „carvelo corso“, für den sich rund 30 Cargo-Bike-FahrerInnen in ihrer ganzen Vielfalt auf dem Bundesplatz versammelten, um gemeinsam den halbstündigen „City-Loop“ durch die Berner Innenstand abzufahren. Die Ausfahrt wurde musikalisch von den Sängerinnen Evaluna und Anuschka begleitet, die mit Kontrabass, Gitarre und ihren Stimmen auf dem Mühlenplatz ein Mini-Konzert zum Besten gaben. Danach fuhr die Parade zurück auf den Bundesplatz. Der Corso war ein bunter Hingucker, nicht nur für Touristen, sondern auch für die Einheimischen, und hat selbst bei brütender Hitze grossen Spass gemacht.  

Der «carvelo cup» wurde von der Mobilitätsakademie des TCS als Initiantin der Schweizer Lastenrad-Initative «carvelo» mit Unterstützung des Amtes für Umweltschutz der Stadt Bern und dem Förderfons Engagement Migros durchgeführt. Zurzeit laufen Gespräche über eine weitere Ausgabe 2019.

Die Rundfahrt mit 30 Cargo-Bikes war ein Hingucker
Die Rundfahrt mit 30 Cargo-Bikes war ein Hingucker
Evaluna und Anuschka begleiteten die Rundfahrt musikalisch
Evaluna und Anuschka begleiteten die Rundfahrt musikalisch

Social Media

Facebook

Twitter

Instagram

Newsletter

Anmeldung

App carvelo2go

Available on the App Store       

Get it on Google Play

Ein Carvelo mieten

Hier geht's zu carvelo2go

 

carvelo ist die Schweizer Lastenrad-Initiative der Mobilitätsakademie AG des TCS und des Förderfonds Engagement Migros.                                                           

 © 2015 Mobilitätsakademie des TCS    Impressum