Die Schweizer Lastenrad-Initiative
der Mobilitätsakademie und des
Förderfonds Engagement Migros
Deutsch
Deutsch

Über uns

Die Schweizer Lastenrad-Initiative der Mobilitätsakademie und des Förderfonds Engagement Migros verfolgt das Ziel, den Einsatz von Lastenvelos in der Schweiz im betrieblichen und privaten Kontext zu fördern.

Sind Sie auf der Suche nach alternativen Transportmitteln zum klassischen Auto? Verbinden Sie Ihre alltäglichen Botengänge gerne mit Bewegung und Spass? Haben Sie schon von Lastenrädern gehört und möchten dieses einzigartige Gefährt auch gerne einmal selber testen? Oder haben Sie gar bereits mit einem Lastenrad geliebäugelt, fanden eine private Anschaffung dann aber allenfalls doch zu teuer? Dann sind Sie hier genau richtig!

Auf carvelo.ch finden all jene, die ihre privaten oder betrieblichen Personen- und Gütertransporte anstatt hinter dem Lenkrad lieber mit dem Fahrrad abwickeln wollen, umfassende Produktinformationen (inkl. Händlerlisten), hilfreiche Argumentarien, Erfahrungsberichte von Nutzerinnen und Nutzern und Hinweise auf die unterschiedlichsten Lastenradaktivitäten in der Schweiz. Ebenfalls wird Ihnen auf dieser Seite ein breites Portfolio an Dienstleistungen zur Verfügung gestellt, welche es Ihnen erlauben ein Lastenrad mit anderen zu teilen, anstatt es zu kaufen – getreu der Maxime: „nutzen statt besitzen“. Nicht zuletzt werden im Rahmen der Lastenrad-Initiative auch verschiedene Pilotprojekte realisiert. Das wichtigste Projekt, das im Rahmen von carvelo lanciert wurde, ist das eCargo-Bike-Sharing "carvelo2go".

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Schauen Sie sich gerne auf dieser Website um und kontaktieren Sie uns wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Thema haben. Wir freuen uns über jede Nachricht!  

Die Projektträger

Die Mobilitätsakademie beschäftigt sich seit dem Jahr 2008 mit zukunftsweisenden, nachhaltigen Mobilitätsformen und schafft über Verbandsgrenzen hinweg einen vorurteilsfreien Raum für kreatives Verkehrsdenken und –handeln. Insbesondere verfolgt sie mit ihren Programmen drei grosse Trends im Verkehrssektor – von der Dekarbonisierung des motorisierten Individualverkehrs dank seiner Elektrifizierung, über die Deprivatisierung individueller Mobilitätswerkzeuge im Kontext der Share Economy und des kollaborativen Konsums, bis hin zur Demotorisierung urbaner Verkehre und einer Renaissance des Velos.

Die Mobilitätsakademie gründete 2010 das Schweizer Forum Elektromobilität und führt seit 2012 die Geschäfte des Branchenverbandes „Swiss eMobility“. Seit 2013 realisiert sie mit der Unterstützung zahlreicher internationaler Partner den World Collaborative Mobility Congress (wocomoco). Seit dem Jahr 2014 engagiert sich die Mobilitätsakademie auch im Veloverkehr und lancierte unter anderem ein Sharing-Projekt mit elektrischen Lastenrädern („CaKi-Bike“) in Bern. Das Ziel all dieser Vorhaben ist es, den nachhaltigen Strukturwandel im Mobilitätssektor weiter voranzutreiben und den gesellschaftlichen Dialog zum Thema öffentlichkeitswirksam zu fördern.

Mit dem Förderfonds Engagement Migros unterstützt die Migros-Gruppe freiwillig Projekte in den Bereichen Kultur, Nachhaltigkeit, Wirtschaft und Sport. Die Projekte werden von Unternehmen aus den Geschäftsfeldern Handel, Finanzdienstleistungen und Reisen finanziert. Die zur Verfügung gestellten Mittel entsprechen zehn Prozent der von den Unternehmen jährlich ausgeschütteten Dividende. Der Förderfonds gründet in der Verantwortung der Migros-Gruppe gegenüber der Gesellschaft und ergänzt die Fördertätigkeit des Migros-Kulturprozent.

Eine Initiative von:

MobilitätsakademieEngangement

carvelo für Haushalte

carvelo für Unternehmen

 

Eine Initiative von:

MobilitätsakademieEngangement

Copyright © 2015 Mobilitätsakademie AG – eine Tochtergesellschaft des TCS · Impressum · Bildquellen · Follow us on Facebook